HRV - Herzratenvariabilität

Die 24-Stunden Herzvariabilität (HRV)-Methode zeigt wichtige Regulationsprozesse in validen Parametern.

Der minimale Unterschied zwischen einem Herzschlag zum nächsten gibt klare Hinweise auf Stressbelastungen sowie auf den  Gesamtenergiehaushalt eines Menschen.

Ein ausgeglichener, gesunder Mensch zeichnet sich durch einen sehr anpassungsfähigen und dynamischen Herzrhythmus aus.

Bei Belastung ist die Frequenz hoch, bei Entspannung entsprechend niedrig. Je länger ein Organismus unter psychischer oder körperlicher  Anspannung steht, desto weniger kann er diesen Rhythmus anpassen. Je gelassener und fitter ein Mensch ist, desto grösser ist die Variabilität des Herzschlages, desto gesünder der Organismus.

Die 24-Stunden HRV-Messung ist ein valides Instrument, um Stress und den persönlichen Lebensstil sichtbar machen zu können. Die bildhafte Darstellung und die zu Grunde liegenden Zahlen und Fakten liefern die nötigen Erkenntnisse und Handlungsmassnahmen.

Zwei wesentliche Kernelemente hat diese Methode:

  1. Standortbestimmung und Kontrollmessungen für einen gezielten Therapie- und Coachingverlauf.
  2. Ressourcenorientiertes Liefestyle-Coaching

siehe dazu externer Link Infos zur Herzratenvariabilität bei be+

nach oben

 

Dr. med. Heidrun Kurz ● Termine nach VereinbarungKontakt
Wotanstraße 10 ● 8032 Zürich ● Telefon 043 268 06 26